Audio Mastering


in Technik

Wo sind die Unterschiede zwischen einem professionellen Mastering zu einem selbst gemasterten Song? Gibt es bestimmte Vorgehensweisen, die eingehalten werden sollten? Gibt es Grenzen, die beim Mastering nicht überschritten werden dürfen?

Auf viele Fragen rund ums Mastern gibt es natürlich verschiedene Meinungen. Die einen Mastering-Ingenieure sind offensichtlich der Auffassung, dass die Songs möglichst laut klingen müssen. Einige neue - und House-Produktionen übersteuern sogar ganz absichtlich. Andere Mastering-, wie etwa  aus dem US-Bundesstaat Kalifornien, spricht sich für ein dynamisches Mastering aus, wobei die nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Irgendwie haben ja alle recht: Klingt der Song zu leise, geht er gegen andere Produktionen unter, denn niemand möchte permanent Lautstärke nachregeln. Klingt er zu laut und ist das Klangbild zu wurstig, hört es  sich im ersten Moment zwar vergleichsweise fett an, doch ermüdet rasch das Ohr und nach wenigen Minuten verliert man die Lust an der Musik.

Wir mastern sowohl dynamisch, als auch laut bzw. versuchen beides unter einen Hut zu bekommen. Natürlich ist dies nur möglich, wenn der Mix ordentlich klingt und das zu bearbeitende Material nicht schon vorab mit Kompressoren, Limitern usw. versehen wurde.

Beachten Sie auch unseren günstigen Preise!

[easy_ftp_upload]